Was ist der RTP bei Spielautomaten?

Auch Anfänger wissen, dass man aus Spaß an der Freude spielen sollte und nicht, um Geld zu gewinnen, da das Casino auf Dauer den größten Gewinn macht. Dennoch denken viele Spieler, dass ihnen das Glück einmal hold sein wird. Das ist auch okay, allerdings kann man sein Glück beeinflussen, indem man an Automaten spielt, die einen hohen RTP haben. Was das bedeutet und welche Konsequenzen das für die Auswahl der Slots hat, wird im Folgenden näher erläutert.

Das ist der RTP

RTP ist die Abkürzung für „Return to Play“. Damit wird der Prozentsatz bezeichnet, den der Spieler auf Dauer zurückerhält, wenn er an einem Slot spielt. Ein anderer, deutschsprachiger Begriff für RTP ist die theoretische Ausschüttungs- oder Auszahlungswahrscheinlichkeit.

Beträgt der RTP beispielsweise 98 %, so sieht der Spieler von jedem Euro, den er in den Automaten wirft, auf lange Sicht theoretisch 98 Cent wieder. Bei einem RTP von 90 % sind es nur 90 Cent.

Den RTP legen die Spielehersteller fest. Er ist von Spiel zu Spiel unterschiedlich.

Wer den RTP kennt, kann sich die besten Slots aussuchen, um möglichst wenig Geld zu verlieren.

Missverständnisse rund um den RTP

Es gibt viele Missverständnisse, was den RTP betrifft. Manche Spieler glauben, dass es bald zu einem großen Gewinn kommen wird, wenn der Slot längere Zeit nur kleinere Beträge ausgezahlt hat. Doch das ist ein Trugschluss, da die Wahrscheinlichkeit auf einen großen Gewinn bei jeder Drehung gleich hoch (beziehungsweise niedrig) ist.

Ein RTP von 98 % bedeutet auch nicht, dass man bei jeder Drehung für einen Euro exakt 98 Cent zurückerhält. Das ist nur auf lange Sicht so. Selbstverständlich kann der Gewinn oder Verlust deutlich nach oben oder nach unten schwanken.

Natürlich erhält man nicht bei jeder Drehung im oben genannten Beispiel 98 Cent zurück. Es ist möglich, dass man in wenigen Drehungen sehr viel gewinnt, vielleicht sogar den Jackpot knackt, aber es ist auch möglich, dass man in vielen Drehungen all sein Geld verliert. Doch auf lange Sicht, und dabei handelt es sich um Tausende von Drehungen, wird der RTP exakt erreicht.

Als Konsequenz sollten Spieler vor allem an Slots spielen, die einen hohen RTP bieten.

Wo gibt es die höchsten RTP?

Die meisten Slots haben einen RTP zwischen 90 % und 98 %. Genauere Angaben findet man oft in der Spielbeschreibung, und wenn sie da nicht zu finden sind, dann macht man sich auf der Herstellerseite, in Foren zu Online Casinos oder mit einer Google-Suche schlau.

Jackpotslots zahlen in der Regeln niedriger aus als andere Slots. Mega Moolah beispielsweise hat einen RTP von 88,12 %. Auf Dauer sieht der Spieler also nur 88,12 Cent von jedem Euro, mit dem er spielt, wieder. Dafür hat er die Chance darauf, einen riesigen Jackpot zu knacken, was bei normalen Slots nicht der Fall ist.

Den höchsten RTP gibt es übrigens nicht bei Slots, sondern beim Video Poker. Hier beträgt er oft bis zu 99,99 Prozent. Wer also auf sein Geld achten möchte, sollte möglichst Video Poker spielen.

rtp guide