Was sind Umsatzbedingungen?

Online Casinos bieten verschiedene Boni an. Darunter fallen Boni ohne Einzahlung (No Deposit Bonus), Einzahlungsboni (Deposit Bonus) und Freispiele (Freespins). Allerdings gibt es das Geld nicht geschenkt, denn dann könnte jeder Spieler einfach den Bonus in Anspruch nehmen und sich das Geld gleich auszahlen lassen. Damit das nicht geschieht, ist jeder Bonus an Umsatzbedingungen geknüpft. Diese sind von Online Casino zu Online Casino verschieden. In diesem Artikel finden sich alle wichtigen Punkte, die man über Umsatzbedingungen wissen muss.

So funktionieren Umsatzbedingungen

In den Bonusbedingungen können interessierte Spieler nachlesen, wie hoch die Umsatzbedingungen sind. In der Regel liegen sie zwischen 20 und 50. Das bedeutet, dass die Bonussumme 20 bis 50 Mal umgesetzt werden muss.

Beträgt der Bonus zum Beispiel 100 Euro und die Umsatzbedingungen verlangen das 20fache Umsetzen, dann muss der Spieler insgesamt 20 * 100 Euro = 2000 Euro umsetzen, um den Bonus freizuspielen. Erst dann gehören der Bonus und die Gewinne, die er mit ihm gemacht hat, wirklich ihm, und er kann sich die Summe auszahlen lassen.

Einige Casinos verlangen, dass nicht nur die Bonussumme, sondern auch der Einzahlungsbetrag umgesetzt werden muss. Deswegen sollte jeder Spieler die Bonusbedingungen genauestens lesen.

Oft muss der Spieler den Bonus innerhalb einer bestimmten Frist freispielen. Bei manchen Casinos sind das drei Tage oder eine Woche, andere lassen ihren Kunden sogar 30 oder 60 Tage Zeit.

Manche Casinos handhaben es so, dass die Bonussumme erst dann zum Spielen eingesetzt wird, wenn der Einzahlungsbetrag verspielt ist.

Aus all diesen Punkten folgt, dass Spieler bei der Wahl des Casinos klug vorgehen sollten. Ideal ist es, wenn die Umsatzbedingungen nur das 20fache Umsetzen ausschließlich der Bonussumme vorschreiben, wenn man genügend Zeit dafür hat und wenn die Bonussumme sofort zum Spielen genutzt wird, und nicht der Einzahlungsbetrag.

Auch für Freispiele gelten Umsatzbedingungen

Umsatzbedingungen gelten nicht nur für Einzahlungsboni und Boni ohne Einzahlung, sondern auch für Freispiele. Und zwar gelten die Umsatzbedingungen für den Gewinn, den der Spieler mit den Freispielen macht.

Hat der Spieler mit seinen Freispielen 40 Euro gewonnen und die Umsatzbedingungen verlangen das 30fache Umsetzen, so muss er für 30 * 40 Euro = 1200 Euro spielen, um den Bonus freizuspielen.

Jedes Spiel hat eine andere Gewichtung

In den Bonusbedingungen steht auch, welche Spiele welche Gewichtung für das Umsetzen haben. In der Regel zählen alle Slots zu 100 %. Das bedeutet, dass jeder Euro, den der Spieler an Slots einsetzt, auch als ein eingesetzter Euro gilt.

Anders sieht es bei Tischspielen wie Black Jack oder Roulette aus. Hier kann es sein, dass diese nur zum Beispiel zu 50 % zählen. Das bedeutet, dass ein eingesetzter Euro nur mit 50 Cent zur Erfüllung der Bonusbedingungen beiträgt. Muss man also beispielsweise 1000 Euro umsetzen und man spielt ausschließlich Roulette, so muss man de facto 2000 Euro einsetzen, um die Bonusbedingungen zu erfüllen.

Am niedrigsten wird übrigens Video Poker gewertet. Das zählt oft nur zu 5 % oder überhaupt nicht.

Das Freispielen eines Bonus geht also am schnellsten, wenn man ausschließlich an Slots spielt.

casino Umsatzbedingungen